Tipp: Kaufen & Verkaufen bei ZOXS - hier ansehen! ->>
Tipp: Kaufen & Verkaufen bei ZOXS - hier ansehen! ->>
Beliebt:
Alles:

Informationen zu momox

Der momox Gründer Christian Wegener steht vor einem gut gefüllten Regalmomox war eines der ersten Ankaufportale in Deutschland und wurde 2004 von Christian Wegner gegründet, nachdem er gebrauchte Bücher von Trödelhändlern kaufte und bei eBay versteigerte. Schnell stiegen die Umsätze und Wegner ging 2006 den Schritt von eBay-Versteigerungen zum eigenen Portal. Mittlerweile ist momox um einige Kategorien gewachsen, kauft neben Büchern auch Technik an und seit kurzem sogar Textilien. Das spiegelt sich in den Mitarbeiterzahlen wider: 1.000 Mitarbeiter hat das Unternehmen mittlerweile, die bisher mehr als 100 Millionen Artikel ankauften.

Gebühren bei momox

Bei momox trägst du als Verkäufer keinerlei Gebühren. Auch der Versand deiner Artikel an momox ist kostenlos – zum Versand lädst du dir einfach einen Versandaufkleber herunter und nutzt diesen für dein Paket. Wenn du willst, kannst du die Artikel, die du verkaufen willst, auch auch bei dir zu Hause abholen lassen, ebenfalls ohne jegliche Gebühr. Nur eines musst du beachten: Mindestens 10 Euro müssen deine Waren Wert sein, damit momox sie ankauft.


ZOXS Ankauf

Zahlungsarten bei momox

Bei momox hast du zwei Optionen: Du lässt dir dein Geld auf dein Bankkonto auszahlen oder du nimmst statt des Geldes einen Gutschein in gleicher Höhe. Den Gutschein kannst du ausschließlich auf der Seite www.medimops.de einlösen. Wenn dir Geld lieber ist, nimm die Bankkonto-Option; wenn du aber deinen gerade leergeräumten Schrank gleich wieder mit neuen Medien und anderem auffüllen willst, kommt dir der Gutschein vielleicht gerade recht. Nimmst du die Option “Überweisung”, ist dein Geld innerhalb einer Woche da – so lange dauert es, die von dir eingeschickten Artikel zu überprüfen und die Zahlung zu tätigen.

Mitarbeiter beim Wareneingang von momox sortieren Pakete

Von momox akzeptierte Geräte

Anfangs konnte man nur Bücher auf momox verkaufen, dann auch CDs und DVDs. Mittlerweile ist momox um einige Kategorien erweitert – unter anderem wirst du hier auch gebrauchte Kleidung und Lego los (über momox-fashion). Hier eine Übersicht der Sachen, die die momox akzeptiert:

  • Bücher
  • CDs
  • DVDs
  • Games
  • Textilien
  • Lego

So verkaufst du bei momox

Wenn du Medien verkaufen willst, gibst du auf der Webseite deren ISBN-Nummer bzw. Barcode ein. Nach Eingabe wird dir der Preis angezeigt, den du von momox bekommen würdest. Sagt er dir zu, druckst du dir den kostenlosen Versandaufkleber aus sowie einen Lieferschein mit Angaben zu dir, wie zum Beispiel deine Kontonummer, und schickst das Ganze los. Sobald momox dann dein Paket erhalten und geprüft hat, wird dir dein Geld gutgeschrieben und die Transaktion ist abgeschlossen. Beachte bitte, dass momox einen Mindestverkaufswert von 10 Euro hat – so viel musst du also insgesamt zusammen bekommen, bevor du deine alten Sachen einschicken kannst.

Besonderheiten zu momox

Seit 2011 ist momox auch in Österreich, Großbritannien und Frankreich verfügbar. Auch wenn momox sich auf private Verkäufer spezialisiert hat, ist gewerblicher Ankauf möglich. Dazu kommen all die kleinen Extra wie zum Beispiel die Liste aktueller Topseller. Da kannst du dir anzeigen lassen, welche Bücher und DVDs gerade stark gefragt sind und zu welchen Preis sie angekauft werden würden. Toll, wenn du diese Artikel dann auch hast und gerade loswerden möchtest. Auch toll: der Webcam-Scanner. Der scannt den Barcode von bis zu 50 Bücher / CDs auf einmal – und du ersparst dir das mühsame Eintippen der Nummern von Hand.

Videos zu momox

Momox in Social Media

In den Social Media ist momox ausreichend vertreten: Auf Facebook erfährst du von aktuellen Ankaufaktionen und kannst Gutscheine gewinnen. Auf Google+ kannst du auch mal einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens werfen. Und die Videos des momox YouTube-Kanals berichten mal von Buchspendenaktionen des Unternehmens, mal über die Funktionsweise der momox-App. Ein Blick lohnt sich also.

Apps von momox

Das Eintippen unzähliger ISBN-Nummern bzw. Barcodes kann mitunter etwas langwierig werden, aber zum Glück gibt es eine App, die dir dieses fragliche Vergnügen abnimmt. Damit kannst du die Codes einscannen statt tippen zu müssen und erleichterst dir so die Arbeit. Die momox-App gibt es für Apple-Geräte sowie für Android.

Im momox Warenlager für Medien sammeln sich die Tonträger

Fazit zu momox

Das Ankaufsportal momox ist eines der Urgesteine der Szene. Seit 2004 hatte das Unternehmen Zeit, optimale Prozesse rund um den Ankauf von Handys, Tablets und Medien aufzubauen. Das ist aus unserer Sicht gelungen. Wir freuen uns vor allem über die Apps und die sofort ausdruckbaren Versandaufkleber! Dazu kommen immer wieder neue Kategorien von Artikeln, die momox akzeptiert. So hilft dir die Seite, mal ordentlich aufzuräumen und dabei noch Geld zu verdienen. Momox ist also durchaus empfehlenswert – aber ein Ankaufspreisvergleich natürlich ebenso!

momox besuchen

momox Erfahrungen

1.9
1.9 von 5 Sternen
53 Bewertungen
1.9 von 5 Sternen
2.1
2.1 von 5 Sternen
7 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
2.1 von 5 Sternen
1.6
1.6 von 5 Sternen
14 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.6 von 5 Sternen
1.2
1.2 von 5 Sternen
23 Bewertungen 2017
1.2 von 5 Sternen
1.3
1.3 von 5 Sternen
10 Bewertungen 2016
1.3 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Hallo,
    ich habe vor einiger Zeit ein paar Spiele und Bücher eingesendet und mir wurde angezeigt das ich insgesamt 76,02€ machen würde. Nach knapp einer Woche wurde alles aktzeptiert und 76,02€ auf mein Konto überwiesen. Ich kann es nur weiterempfehlen. Wirklich toller Service.
    Grüße Chris

  2. Ich hatte einen nagelneuen Artikel an Momox geschickt, angeblich konnte die ISBN/EAN nicht gefunden werden (erfuhr ich erst auf Nachfrage!) – dieser Artikel wird allerdings bei deren Verkaufsplattform angeboten, also konnte er für den Verkauf erfasst werden – für den Ankauf nach Anlieferung nun nicht.
    Ich überlege gerade woher ich die Nummer nahm, um den Ankauf mit dem besagten Artikel abzuschliessen! #sarkoff
    Jetzt darf ich 9 Euro für den Rücktransport investieren, weil ich den Artikel Momox sicherlich nicht überlasse (neuer Artikel), auch wenn es für mich Verlust bedeutet!

    Mein Fazit nach unzähligen Verkäufen: nie wieder- ich fühle mich von diesem Unternehmen über den Tisch gezogen. Für eine weitere Zusammenarbeit erscheint mir Momox zu unseriös und kundenunfreundlich, da es auch nach einem Schriftverkehr kein einlenken gab!

    Account- und Datenlöschung gefordert – Momox nie wieder!

  3. Der Kundenservice von Momox ist eine absolute Unverschämtheit. Mit mir wurde sowohl im Tonfall und in einer herablassenden Art und Weise kommuniziert, wie ich es von einem Kundenservice noch nie erlebt habe. Statt mir in einer höflichen Form mitzuteilen, wie der Bearbeitungsstand meiner Büchersendung ist, wird man von einer äußerst unfreundlichen Dame in meinem Fall, verbal angegriffen und in einem Ton angesprochen, der mich wirklich sprachlos gemacht hat. Das Unternehmen zeigt sich hier von einer Seite, wo Seriösität und kundenfreundlicher Umgang klein geschrieben wird. Arrogant und herablassend. So verliert man seine Kunden, denn solch ein Verhalten spricht sich ganz schnell herum.

  4. Unfassbares Verhalten im Kundencenter. Verbale Entgleisungen, Hörer wurde zweimal einfach aufgelegt. Auf eine höfliche Anfrage “Status der Bearbeitung” wurde ich der “technischen Manipulation” bezichtigt. Habe ein Heft 2 x verkauft in zwei getrennten Lieferungen. Mir wurde wohl das Konto gesperrt und mitgeteilt, ich solle mir vorher erst einmal die AGBs durchlesen, wenn ich es nicht verstehen würde. Das die MOMOX App einen Verkauf von 2 gleichen Büchern zulässt ( in zwei getrennten Verkaufsvorgängen ) wird seitens MOMOX völlig ignoriert. Der wahre Grund wird wohl eher in der Tatsache liegen, dass es sich um einen zweistelligen Ankaufswert gehandelt hat und dieser nun nicht anerkannt / ausgezaht werden soll. Unverschämt und eine Art und Weise die mich sprachlos macht. Ich wurde weder im Vorfeld von MOMOX informiert noch über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Erst als ich mich als Kunde gemeldet habe, wurde mir von einer äußerst unverschämten Kundenservicemitarbeiterin eine Sperre mitgeteilt. Das Wort Kundenservice sollte man bei dieser Dame allerdings aus der Berufsbezeichnung streichen. Sperre ok wenn MOMOX so mit seinen Kunden umgeht, aber die Art und Weise wie ich im Service behandelt wurde, wird für diese Dame noch Konsequenzen haben.

  5. Habe über längere Zeit viele Bücher an momox geschickt. Jetzt erklärte momox plötzlich ohne jede Begründung die Geschäftsbeziehung für beendet und sperrte mir den Zugang. Nach einigen Nachfragen teilte man mir mit, ich hätte gegen die Regeln von momox verstoßen: “Da Sie Verkäufe erstellen, in denen mehr als 55 % 15-Cent-Artikel sind, und dies technisch theoretisch unmöglich ist, müssen wir davon ausgehen, dass Sie eine Möglichkeit gefunden haben, Ihre Verkäufe dennoch mit so vielen 15-Cent-Artikeln zu füllen. Wie genau Sie dies bewerkstelligen spielt hierbei keine Rolle und ist für uns auch zweitrangig. Fakt ist, dass Sie eine unserer Ankaufsregeln übergangen haben und aus diesem Grund wurde Ihr Benutzerkonto nun für weitere Verkäufe gesperrt.” ??? Ich bin mir keiner Schuld bewusst, denn in den AGB oder den Ankaufsbedingungen konnte ich trotz eifrigen Suchens keinerlei derartige Beschränkungen finden. Ich finde dieses Geschäftsgebaren von momox schon sehr eigenartig, zumindest hätte man mir doch zuvor einen Hinweis geben können und ich hätte mich darauf einstellen können. Die Taschenbücher bekomme ich übrigens regelmäßig von Freunden und Nachbarn und ich tausche viel an Altpapier-Ankaufsstellen: Papier (Zeitungen, Zeitschriften) gegen dort abgegebene Bücher, die in die Papierpresse sollen.

  6. Artikel werden abgelehnt, und dann findet man diese doch wieder bei Amazon und Ebay wieder.

  7. Ich bin sehr enttäuscht. Dass viele Bücher nur zu 15 Cent angekauft werden, wusste ich und das ist auch in Ordnung. Kaum hatte ich jedoch durch mühsames Eingeben aller ISBN-codes einen ankaufswert von 9,90 erreicht (hätte also mit dem nächsten Ankaufangebot den Versand frei gehabt) kam nur noch “Artikel nicht gefunden” oder “Artikel wird nicht angekauft”.

  8. ich habe neulich zum ersten Mal bei Momox verkauft, und im Gegensatz zu vielen anderen Schreibern habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Zum Verkauf kamen überwiegend CDs, aber auch ein paar DVDs. Alles Zeug, das seit etlichen Jahren ungenutzt in meinem Keller Platz wegnimmt.

    Alles, was nur mit 15 Cent angekauft wird, habe ich aussortiert, denn das lohnt sich nicht und wird lieber gespendet. Ich hatte aber jede Menge CDs und DVDs, die über 1 Euro angekauft wurden, so wurde es ein größeres Paket mit einer Gesamtsumme von etwa 130 Euro. Das Einscannen lief überwiegend problemlos, bei ein paar Artikeln wurde der Barcode aber nicht erkannt und musste von Hand eingegeben werden.

    Stabilen Karton gesucht, alles gut verpackt (Knallfolie), Lieferschein ausgedruckt und ab ging die Post per Hermes. Nach wenigen Tagen kam per Mail die Eingangsbestätigung mit dem Hinweis, dass der Inhalt noch geprüft werden muss. 3 Tage später dann die Überraschung: Alle Artikel wurden akzeptiert und der volle Betrag wird ausgezahlt! Dabei waren nicht nur CDs im Neuzustand dabei, sondern auch ein paar mit deutlicheren Gebrauchsspuren.

    Nur einen Tag später war der volle Betrag auf meinem Konto. Besser geht es nicht! Die Schnelligkeit und die Unkompliziertheit der Abwicklung trösten darüber hinweg, dass bei einem Einzelverkauf z.B. über ebay sicherlich ein weit höherer Betrag erzielt worden wäre. Aber dafür muss man die Zeit haben und diese auch in die Rechnung einbeziehen.

  9. In den vergangenen Monaten habe ich mehrmals Bücher an momox verkauft. Probleme beim Ankauf gab es nicht. Wenn ich hier so die Bewertungen lese, kann ich mich sehr glücklich schätzen, dass meine Bücher immer alle akzeptiert wurden. Meine verkauften Bücher waren alle optisch einwandfrei, ohne Beschädigungen. Bei einem Verkauf im März hatte ich eine DVD mit eingesandt. Und da kam dannn die Meldung, der Artikel sei noch in der Prüfung. Und dann dauerte es etliche Wochen. Nachfragen per Mail wurden nicht beantwortet. Erst als ich zwei Monate später dann per Telefon nachfragte, kam Bewegung in die Sache. Der Artikel wurde auf “akzeptiert” gesetzt und mir das Geld ausgezahlt.

    In letzter Zeit habe ich jedoch nichts mehr verkauft. Mich nervt es einfach, dass beim Scannen der Artikel immer nur 15 Cent als Ankaufspreis angezeigt werden. Und so viele Bücher zum “loswerden” habe ich nun wirklich nicht, dass mir der Ankaufspreis egal wäre. Hinzu kommt, dass man da ja extrem viele Bücher verkaufen muss, damit’s beim Einsenden portofrei wird. Da ich überwiegend Fachliteratur und sehr gut erhaltene Kinderbücher verkauft habe, muss ich leider sagen: Der Wiederverkaufswert für momox, z. B. unter medimops, ist unvergleichlich höher als das, was ich an Geld dafür erhalten habe.

    Momox lohnt sich nur für Momox selbst. Für mich lohnt sich Momox überhaupt nicht.

  10. Wie so viele hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass einem Momox, nachdem man schon sehr viele Artikel (Bücher in meinem Fall) zusammensammeln muss, um einige Centbeträge zu bekommen, eine Email schickt mit der Mitteilung “Bei der Prüfung Ihrer Ware haben wir festgestellt, dass die oben genannten Artikel nicht unseren Ankaufsbedingungen entsprechen.”

    Bei den genannten Büchern handelte es sich um Artikel in Topzustand! Ich sollte nun 4 € für die Rücksendung bezahlen oder auf die Artikel verzichten und sie quasi Momox schenken! Da allerdings auch 2 hochwertige Fachbücher, die ich auf anderem Wege für gutes Geld verkaufen werde, dabei waren, kam es nicht für mich in Frage, die Bücher momox in den Rachen zu werfen!

    Im Endeffekt erhalte ich nun für 11 Bücher in Superzustand 65 Cent. Momox verkauft diese mit Sicherheit auf der Medimops-Plattform für gutes Geld (geschätzt etwa 25 Euro) weiter. Nie wieder tue ich mir das an!

  11. bei jedem Verkauf werden grundsätzlich mind 1-2 Bücher nicht bewertet und wenn man nachfrägt, wird behauptet dass diese nicht angekommen seien! Meistens “verschwinden” Artikel die am interessantesten sind! Leider bin ich maßlos enttäuscht! Da ich meine Bücherregale leer geräumt habe und sehr viel an Momox verkaufte, summiert sich dieser Fehlbetrag und man unterstellt mir jetzt sogar dass ich es gewerblich machen würde, was nicht der Fall ist! Mein Fazit 245 Verkäufe in mehren Jahren und ein hoher Verlust durch die angeblich nicht angekommenen Bücher, die Momox erhalten hat und nun trotzdem weiter verkauft langen.. ich werde nicht mehr über dieses Portal verkaufen! Schade! Ich bin total enttäuscht und rate jedem hiervon ab!

  12. Eigentlich abei ich bis jetzt nur gute Erfahrung mit Momox gehabt,aber mit dem letzten Verkauf bin ich unzufrieden. Es wird ein Artikel nicht angenommen, weil dieser angeblich nicht vollständig ist. Dies entspricht nicht der Wahrheit, alles ist dabei, was es dabei beim Kauf gab!

  13. Ich kann mich hier nur anschließen.
    Der Ankauf von fast nagelneuen Schallplatten wurde von momox verweigert ohne Angabe von Gründen. Immer die gleichen Antworten, daß die Gründe nicht dokumentiert werden würden.
    Aber, momox soll ganz genau aufpassen, daß ich meine abgelehnte Ware nicht doch dann bei deren Angeboten finde.

  14. Meistens funktioniert alles und die Ware kommt relativ schnell. Bei der letzten Sendung war allerdings eine DVD dabei, die in der Mitte zerbrochen war. Muss nicht sein, dass sowas versendet wird.

  15. Ich kann momox leider nicht weiterempfehlen. Die Bücher werden für durchschnittlich 15ct angekauft, auch wenn sie für 10€ gehandelt werden. Dennoch müssen sie perfekt aussehen, andernfalls kommt keine Auszahlung.
    Bei der Konkurrenz, die teilweise ebenfalls teure Werbung schaltet, war ich zufriedener. Rebuy und studibuch zahlen deutlich besser und schneller und haben geringere Ansprüche an das Aussehen der Bücher.

  16. Sehr langsame und zähe Abwicklung von Verkäufen. Mein Geld hab ich auch nach 6 Wochen immer noch nicht, weil die Buchhaltung vom Momox es nicht schafft, die Überweisung korrekt auszuführen.

  17. momox war mal toll, jetzt scheinen sie irgendwie Probleme zu haben, wenn man sich die Bewertungen und Fälle so durchliest. Mein letzter Fall ist zwar nicht wirklich kritisch, zeigt aber, wie wenig Kundenorientierung vorhanden ist und auf welch hohem Ross man zu sitzen scheint: App versäumt aktivierten 5€ Gutschein zu berücksichtigen, Kundenservice beharrt auf Regelung, keine Gutscheine nachträglich zu erfassen und vergrault lieber einen Kunden als sich auch nur 1 cm zu bewegen. Schade!

  18. Man wartet Wochen auf eine Auszahlung und dann wird noch vieles abgelehnt. Ich kann Momox nicht empfehlen, da gibt es andere Ankaufsseiten die viel besser sind. Vor allem bekommt man sein Geld schnell und ohne das mal alles doppelt und dreifach bestätigen muss. Wahrscheinlich Masche dort, damit man möglichst spät sein Geld bekommt. Die Ideee des direkten Ankaufs ist gut, aber ich verkaufe lieber bei einem anderen Anbieter, es gibt zum Glück einen Haufen bessere.

  19. Momox? Hört man ja viel von. Also wollte ich auch mal was verkaufen. Egal was ich eingab oder einscannte – der Preis war immer 15Cent.
    Keine 20, keine 10, nein immer exakt 15 Cent. Egal ob CD, DVD, oder wissenschaftliche Bücher aus Luft- und Raumfahrt oder auch Dan Brown und andere gute Bücher.
    Der Preis scheint fix zu sein. Immer 15Cent.

    Fazit: Meine Bücher behalte ich, meine CD´s und DVD´s gehn durch den Schredder und dann zum SERO.

  20. Die Ankaufspreise bei Momox sind unterirdisch schlecht. Das muss man wissen, bevor man verkauft. Im Grunde muss man sich mit dem Gedanken tragen, dass man seine Bücher und CDs (oder auch Kleidungsstücke) einfach nur los werden will, egal zu welchem Preis. Man spart sich halt den Weg zur Tonne und bekommt noch ein gutes Gefühl, dass man eben nicht alles weg wirft, sondern vielleicht den Sachen ein neues Zuhause geben kann. Aber wer Geld verdienen will, wird vermutlich durch Betteln vor ALDI mehr verdienen. Dass aber Artikel in sehr gutem Zustand gar nicht angekauft werden, weil sie angeblich nicht den strengen Richtlinien entsprechen, ist schon eine Frechheit. Ein Buch von mir war 1 Jahr alt, frisch aus der Buchhandlung und nicht ein einziges Mal aufgeschlagen worden. Hat nur mit anderen im Regal gestanden, vor Sonne und klimatischen Einflüssen geschützt und wurde nicht bewegt. Dieses Buch wurde von “neuwertig” auf “sehr gut” herab gestuft wegen “Gebrauchsspuren”. Keine Ahnung, ob die mit dem Buch vorher noch Frisbee gespielt und es dann bewertet haben. Bei völlig neuer, ungetragener und folglich auch ungewaschener Kleidung das gleiche Spiel. Einfach nur zum Kopfschütteln.

    Auf der anderen Seite die Verkaufsplattformen. Unbedingt Preise vergleichen, das ist wichtig! Einige Artikel, gerade bei Kleidung (!) gibt es im Internet bei diversen Anbietern zum gleichen Preis oder billiger – allerdings neu! Man kann natürlich auch ein Schnäppchen machen, aber dazu muss man viel Zeit investieren und schnell zuschlagen. Ich erinnere mich da an eine RayBan-Sonnenbrille, die für 74 Euro verkauft wird und zum gleichen Preis auch bei Mr.Spex – dort allerdings neu und nicht nur im Zustand “sehr gut”. Wenn ich daran denke, dass der Verkäufer womöglich nur 10 Euro dafür bekommen hat, dann wird wohl jeder Optiker grün vor Neid bei dieser Marge. Andere Artikel, wie Bücher und CDs bekommt man auch nicht unbedingt billiger oder in besserem Zustand als bei Ebay.

    Fazit: Für Verkäufer nur geeignet, die andere Ziele verfolgen, als das Geldverdienen. Für Käufer von gebrauchter Ware ist der Preis nicht niedrig genug, um wirklich mit gutem Gefühl einzukaufen. Und die Stunden, die man mit dem Stöbern nach einem Kleidungsstück verbringt und dann doch nichts passendes findet, sind anders vielleicht auch besser investiert. Insgesamt ist man erstaunt, wie erfolgreich das Geschäftsmodell auf, aber wie sagte schon ein ehemals befreundeter Schneeballsystem-Verkäufer: “Jeden Morgen steht ein Dummer auf”…

  21. Die eigentliche Abwicklung mit Momox läuft prima, da gibt es nichts zu meckern. Aber einen ganze Tag zu Hause zu sitzen und auf Hermes warten, das geht gar nicht.Und die Antwort des Callcenters, die können noch bis 20 Uhr kommen, oder halt auch nicht, wie bereits 1 x passiert, ist auch nicht wirklich zufriedenstellend.

  22. Nie wieder ubup! Bestellung am 2.7.17 per Paypal bezahlt, Ware wegen “Systemfehlers” 2 Wochen später noch nicht geliefert. Entschuldigungen, aber weder Ware versendet noch Geld retour.

  23. Auch ich möchte von momox abraten, denn die Firma ist pingelig, stuft Bücher herab und muss Bücher länger prüfen.Im Zweifel wird natürlich gegen den Kunden entschieden.

  24. Momox hat wirklich stark nachgelassen. Meine verschickten Bücher waren wirklich im einwandfreien Zustand (fast wie neu). Aber Momox hat sie entweder abgestuft oder gar nicht akzeptiert. Es erfolgte keine Begründung per Email, was an den Büchern nicht in Ordnung sein soll, oder ob man sie zurückhaben will. Vorsicht: Bei Rückversand muss man noch 4€ an Porto dazu zahlen. Die Praktiken finde ich sehr zweifelhaft. Ich lasse mein Account löschen und möchte nichts mehr mit dem Unternehmen zu tun haben. Da wechsle ich lieber zur Konkurrenz, da bekommt man wenigstens abgelehnte Waren ohne Zahlung eines Portos nach Wunsch zurück.

  25. Ich kann nur von Momox abraten. Wirklich objektiv neuwertige Bücher wurden abgestuft oder überhaupt nicht akzeptiert. Die Datenbank der ISBN Nummern mit den Titeln und Angaben sind zum Teil fehlerhaft, wodurch man aufpassen muss, weil sie sonst trotz identischer ISBN der Bücher und der Online-Anfrage bei Momox nach Verschicken der Bücher nicht akzeptiert werden. Man wird nicht wie in den AGB’s versprochen kontaktiert was mit den nicht akzeptierten Büchern passieren soll. Ein klarer Vertragsbruch! Man spekuliert, dass man die nicht akzeptierten Bücher auch nicht mehr haben will, da man ansonsten 4€ Rückversand zahlen müsste. In meinen Augen begeht dieses Unternehmen einen gewerbsmäßigen Betrug. Hier sollten sich mal die Justiz und die Verbraucherzentrale einschalten.

  26. Das erstmal hat alles problemlos funktioniert, ich war begeistert, das zweitemal hatte ich einen Gutschein von 5 € – genau der Warenwert wurde dann wieder durch angeblich mangelhafte Bücher abgezogen… darüber konnte ich noch lächeln und dachte schöner Trick,

    aber das dritte Mal wurden dann trotzdem wieder Bücher im Wert von ca. 5 Euro aussortiert die sogar ungelesen und in einem tatallosem zustand waren, im nachhinein ärgere ich mich, das ich das nicht vorher fortografiert hab.

    Nachdem ich so einige Berwertungen gelesen hab, scheint das aber Masche zu sein, die Versandkosten wieder rein zu bekommen, da mag ich es doch offen und ehrlich und der Händler würde bitten das man selbst die Versandkosten trägt.

    Es gibt ja auch keine Möglichkeit – Bücher die wirklich schon etwas belesen sind auch so von sich aus einzuordnen- diese liegen deswegen noch bei mir daheim. Ich suche mir einen andern Anbieter- schade das.

  27. Mehrere Bücher in sehr gutem Zustand eingeschickt, angeblich einige Bücher stark beschädigt, natürlich auch von den teureren. Nach meinem telefonischen Hinweis, dass dies nicht mit den Fotos vom Einpacken der Bücher übereinstimmt, wurde mir angekündigt, die Bücher nun doch zu akzeptieren….? Mal sehen, ob ich das Geld bekomme.

  28. Nie wieder. Top Bücher angeblich in beschädigtem Zustand. Angeblich Teile der Sendung nicht angekommen. (Sendung 4 x kontrolliert!) Es findet vermutlich eine Nachauswahl statt. Mangelhafter Support, ein Rücktritt des Verkaufs war nicht möglich. Langwierige Bearbeitung des gesamten Verkaufs.

  29. Es ist auch meine Erfahrung, dass Bücher nicht dabei sein sollten. Momox hat stark nachgelassen.

  30. Ich habe mehrere Bücher verkauft und lag weit über der Versand-kostenfreien-Zone. Alle Bücher waren in einem sehr guten Zustand.

    Dann habe ich eine unseriöse E-mail von Momox erhalten, dass einige Bücher angeblich beschädigt seien und man mir mein Geld ohne meine “Entscheidung” nicht auszahlen könne (also generell nicht auszahlen “könne”/möchte). Natürlich bin ich in meinen Account gegangen, um das Problem zu beheben, aber es gab keine Erklärung dieser “Entscheidung”, keine Option und der Link aus der E-mail war ebenso ungültig. Obwohl weniger als eine Stunde seit Eintreffen der E-mail vergangen war. Also ein klarer Fehler auf Seiten von Momox.

    Da in anderen Bewertungen steht, dass Bücher ohne Einverständnis auch schnell mal recycled werden wird mir doch leicht übel, da ich einige dieser Bücher nur schweren Herzens eingeschickt habe.

    Ich werde momox in der Zukunft meiden und der einzige positive Aspekt an Momox (da die Auszahlung ja sehr gering ist) war für mich, dass mir Arbeit und Stress abgenommen wird, allerdings war das dann leider doch nicht der Fall.

    + Kundensupport = null

    Insgesamt ist die Auszahlung zu gering, die Art und Weise auf Kunden einzugehen hat mir nicht gefallen, der Informationsgehalt der E-mails ist zu gering und es mangelt insgesamt an Transparenz. Es reicht nicht aus Kunden im Zweifelsfalle durch Gemeinheiten aus dem Kleingedruckten abzufertigen. Natürlich liest man so etwas vorher, aber seriös ist es nicht.

    Ich bin enttäuscht, vor allem, da ich einen Service ähnlicher Art schon vorher genutzt habe und im Vergleich doch sagen kann, dass sich momox nicht für mich gelohnt hat.

  31. Ich habe schon 2 Mal bei Momox verkauft, und jedes Mal soll ein Buch nicht dabei gewesen sein. Leider waren von dieser Einschätzung die teureren Bücher betroffen.

  32. Ich habe zuletzt 2010 bei Momox verkauft – einige Bücher und Wii Spiele. Damals war ich begeistert von der schnellen Abwicklung und der direkten Auszahlung des Geldes. Inzwischen hatten sich wieder einige Dinge angesammelt, darunter Bücher und 2 Jacken der Marke Bench. Ich behandele meine Sachen sehr sorgsam, die Bücher waren alle ungelesen und ohne Gebrauchsspuren. Unter anderem habe ich 3 Romane aus einer Buchreihe eingeschickt, für 2 der 3 Bücher wurde mir ein Betrag von 0,15€ angeboten – nicht gerade viel, aber ich hätte ja nicht verkaufen müssen. Für das 3. Buch war es aber über 1,50€. Alle 3 Bücher hatte ich zusammen gekauft und unter den gleichen Bedingungen in meinem Bücherschrank liegen. Die beiden günstigen Bücher wurden angekauft, das teure hat angeblich “starke Gebrauchsspuren”. Also das finde ich wirklich äußerst unseriös. Natürlich war ich nicht bereit die 4€ für die Rücksendung zu zahlen, so dass das Buch nun “dem Altpapier zugeführt” wird – wer´s glaubt. Analog dazu wiesen auch die beiden Jacken “starke Vergilbungen auf”. Beide waren ungetragen und neu. Ich hatte sie in England zu klein bestellt und keine Lust auf den Umtauschprozess. Hier habe ich die 4€ für die Rücksendung bezahlt, mal sehen, ob ich die Jacken wiedersehen werde. Ich habe meinen momox Account bereits gelöscht, bei momox fashion warte ich noch auf meine Rücklieferung. Auf dieser Plattform werde ich nichts mehr verkaufen, auf dieses Glücksspiel habe ich keine Lust.

  33. Nie wieder, ungetragene , aber teure Artikel werden als defekt deklariert . Man hat nur Kosten mit diesem Unternehmen, warte schon seit längerer Zeit auf die Rücksendung

  34. Meine Bewertung zu Momox fällt leider sehr negativ aus. Nachdem wir 34 Teile eingesendet haben bekamen wir für lediglich 8 Teile ein Angebot. Diese Angebote wichen dann zum Teil auch noch von den ursprünglichen Preisen ab. Ich kann es in diesem Gewerbe verstehen, dass vermutlich viele Kleidungsstücke in schlechter Qualität eingesendet werden in der Hoffnung irgendeinen Preis zu erzielen. Bei uns waren jedoch alle Sachen frisch gewaschen und zum großteil Teil kaum getragen. Ein Beispiel waren drei Markenhosen, die ich maximal zweimal angehabt habe. Die Jeanshosen hatten weder Löcher noch waren sie in irgendeiner Art ausgewaschen. Alle drei Hosen (der Marke “Levi’s” wurden wegen “augedünntem Material” aussortiert. Die Liste der weiteren Teile ist wirklich lang bei denen ähnliche Antworten kamen. Der Verdacht, dass Momox sich exakt benötigte Teile herausgepickt liegt sehr nahe und widerspricht damit der Werbung, dass Teile die nicht beschädigt, verfärbt und ausgewaschen sind angenommen werden. Alles in allem eine einfache riesige Enttäsuchung, vorallem wenn man die investierte Zeit für auswählen, eingeben und Versand sieht!

  35. Ich kann die bisherigen negativen Bewertungen bestätigen.

    Auch bei mir wurde das am höchsten bewertete Buch, das in einem absolut neuwertigen Zustand war, wegen “massiver Gebrauchsspuren” abgelehnt. Da ich aber einen Newsletter-Gutschein hatte, wurde der Endbetrag davon nicht beeinflusst. So hielt sich der Ärger bei mir in Grenzen. Bearbeitung und Zahlung erfolgten zwar relativ zügig, aber die beschriebene Praktik, die hochwertigsten Artikel als “fehlend” oder “unbrauchbar” zu deklarieren scheint inzwischen schon zum Standard-Verfahren von momox zu gehören.

    Von mir daher keine Empfehlung.

  36. Ich habe 22 Kleidungsstücke an momox eingesendet, davon wurden 12 Artikel abgelehnt. Unter anderen wurde mir mitgeteilt, dass ein Mantel nicht im Paket gewesen sei. Auf meinen Widerspruch und meine Forderung, mir die Kosten für den Mantel zu erstatten, habe ich nie eine Rückmeldung von momox erhalten. Als ich um die Rücksendung der abgelehnten Artikel gebeten habe, wurde mir der Mantel mit zurückgeschickt – sehr komisch. Des weiteren wurden meine Artikel mit “Loch im Kleid” und “Verfärbung” oder “ausgewaschene Farbe” abgelehnt. In dem Kleid ist kein einziger Fehler, auch kein Loch. Die Verfärbung war Schmutz im Kleid, der allerdings erst nach der Rücksendung vorhanden war. Und die Jeanshose ist im used look, also von wegen ausgewaschene Farbe. Für mich bedeutet momox fashion äußerst schlechter Kundenservice und ich bezweifle, dass bei momox bekannt ist, was Gebrauchtkleider bedeuten. Mit momox Buchankauf habe ich bisher keinerlei Probleme, aber momox fashion werde ich nach dieser Erfahrung nicht mehr verwenden. Mein Tipp: Alle Artikel im Paket als Beweis fotografieren, bevor sie an momox verschickt werden.

  37. Leider scheint hier MOMOX die einzelnen Einsender abzuzocken. Teure Bücher verschwinden aus den Paketen. Natürlich ist weder das Personal noch das Geschäftsmodell dafür verantwortlich. Vielleicht ist hier der Videobeweis notwendig, so dass man ein Video erstellt, während man das Paket packt. Vielleicht hilft das dann um den netten Leuten von MOMOX auf die Finger zu klopfen. Murks.

  38. Ich habe das Paket am 4.1.17 abgeschickt. Erst am 9. war der Vorgang intern bearbeitet. Ein Buch war angeblich nicht im Paket! Die Auszahlung ist immer noch nicht auf dem Konto.

    Bei Momox ist nichts transparent, nie wieder

  39. Ich habe es jetzt mal ausprobiert, wirkt eigentlich nicht sehr seriös
    Original verpacktes Buch wurde bemängelt, interessanterweise vor allem die teureren Bücher …
    Auf Fragen gibt es keine Antworten sondern nur friss oder stirb – naja

  40. Habe mich sehr geärgert. Die wenigen recht hochwertigen (und teuer bewerteten Bücher) wurden von Momox bemängelt. Sie waren aber fehlerfrei. Durch die Rücksendung dieser Bücher an mich wurde der ganze Verkauf für mich völlig unrentabel. Ein kompletter Reinfall. Das mache ich nie wieder.

  41. Während ich mit den ersten drei Verkäufen an MOMOX zufrieden war, gab es beim vierten Verkauf Probleme mit dem wertvollsten Buch, das nicht angenommen wurde, da es nicht den Bedingungen entsprach (ok kann sein). Aber deswegen habe ich bei meinem fünften Verkauf auf die Qualität meiner wertvollsten Artikel geachtet. Fazit: Eine DVD-Box (Staffel 1 – 3 DVDs), originalverpackt – wieder der wertvollste Artikel – war angeblich nicht im Paket. Es gibt kein Geld für diesen Artikel. Deswegen ist MOMOX für mich in Zukunft kein Geschäftspartner mehr.

  42. Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit momox gemacht. Ausgerechnet der Artikel, für den momox mir den höchsten Ankaufspreis in Aussicht gestellt hatte, wurde dann nicht angekauft, da er nicht den Ankaufbedingungen entspräche. Ich bin mir aber sicher, dass ich ihn in sehr gutem Zustand abgeschickt hatte! Dass der Rückversand 4,00 kostet (falls man den nicht angekauften Artikel zurückhaben will), sehe ich auch nicht ganz ein. Ich kann es mir nur so erklären, dass diese hohen Portokosten abschreckend wirken sollen, damit die Leute dann die Artikel nicht zurückhaben wollen und momox die Sachen doch weiterverkaufen kann. Das ist ärgerlich! Ich werde also nicht nochmal etwas an momox verkaufen.

  43. Sehr langsame Bearbeitung von über einem Monat. Artikel wurden zur Preiminderung schlecht gemacht. Auszahlung dauert noch einmal eine halbe Ewigkeit. Zurückgesendete Artikel (Sammlerobjekte Steelbooks) wurden bei Momox beschädigt (Kratzer, Dellen, Aufkleber, Disc lose in Hülle u.a.). NIEMALS wieder. Momox ist weder seriös noch vertrauenswürdig.

  44. Von meinen sieben eingesandten Artikeln wurden vier nicht akzeptiert. die abgelehnten Artikel habe ich heute zurück erhalten. Die beiden eingeschickten Hosen wurden wegen angeblicher Flecken bzw. eines Lochs nicht akzeptiert. Die beiden Hosen wurden 1-2 Mal getragen und weisen weder Flecken noch Löcher auf (oder hat momox die Löcher für die Hosenbeine reklamiert?).

    Aber der grösste Hammer folgt: ich hatte in meiner Lieferung auch Ascics-Sneakers in hervorragendem Zustand. Hier wurde von momox die Markenechtheit in Frage gestellt. So weit so gut. Ich hatte ja alle Artikel zurück geordert. Nun die große Überraschung: Meine Acics-Sneakers kamen zurück, professionell verpackt in einer Plastiktüte, versehen mit Strichcode, und einem Etikett von ubup – “used but precious”! ubup ist der Secondhand-Laden, der momox angeschlossen ist.

    Was lerne ich daraus?
    (1) momox hatte die Ware, die sie selber abgelehnt hatten, bereits für den Verkauf über ubup vorbereitet.
    (2) momox verkauft über ubup Waren, von deren Markenechtheit momox nicht überzeugt ist.

    Nach dieser Erfahrung komme ich zu folgendem Schluß: das Geschäftsmodell von momox besteht auch darin, zu spekulieren, dass Kunden eingeschickte Waren nicht mehr zurückordern, und mit diesen Waren (=Geschenk an momox) weitere Geschäfte gemacht werden können.

  45. Ich habe mehrere Marken-Kleidungsstücke an momox fashion gesendet. Etwa 1/3 der Kleidung – rein zufälligerweise die mit hochpreisigem Ankaufswert – wurde aus fadenscheinigen Gründen abgelehnt. Darunter befand sich u.a. eine ungetragene Bluse von Hollister, bei der laut momox die “Markenechtheit nicht eindeutig” sei. Ich wählte anstatt des kostenfreien “Recyclings” die Rücksendung meiner Artikel. Besagte Hollister-Bluse befand sich mit Etikett des Internethändlers “Ubup” versehen und bereits eingeschweißt zum “Recyclen” in der Rücksendung.
    Ich kann nur jedem davon abraten, dieses Portal zu benutzen und hoffe, das gegen dieses Portal rechtlich vorgegangen wird.

  46. Will man die Kunden betrügen?

    Wenn man all die negativen Erfahrungen, egal auf welcher Bewertungsplattform, liest und dann noch seine eigenen, mehr als bösen Erfahrungen, die man mit momox macht, dazu nimmt, dann fragt man sich: Warum schließen sich nicht alle zu einer Sammelklage gegen dieses besondere Geschäftsgebahren, was zum Nachteil zahlreicher Kunden gereicht,zusammen?
    Ich wäre sofort dabei.

    Extrem lange Wartezeiten, bis das Paket bei momox erfasst wird, obwohl es sich schon min. eine Woche lt. DHL im Hause momox befindet; Telefonwarteschlangen ohne Ende, Email-Bearbeitung lässt noch länger auf sich warten oder man wird einfach ignoriert, weil man als Vertragspartner Fragen stellt; unfreundliche, unhöfliche, inkompete Mitarbeiter; eingescannte Pakete warten (Stand heute: 03.11.2016 – 17:51 Uhr) seit mittlerweile 5 Werktagen auf eine Prüfung!
    Es sollte mich mehr als verwundern, wenn meine hochwertigen Bücher, die ich alle vorab fotografiert habe, den Preis erzielen, den momox vor 14 Tagen vorgeschlagen hat.

    Ich für meine Person habe rechtliche Schritte gegen das Unternehmen und seine Praktiken auf den Weg gebracht.
    Auch ein Unternehmen wie momox sollte sich an seine eigenen AGB´s halten!

  47. Ich habe neulich ausgemistet und eine Menge gut erhaltene Bücher und DVD’s eingescannt. Ich wollte schnell Platz schaffen, darum verwendete ich Momox, obwohl die Preise unterirdisch schlecht sind. Für eine 5-Teilige Fitness DVD von David Kirsch, die neu mit 190 Euro gehandelt wird, wurden mir 2 Euro angeboten – dann doch lieber Ebay… Ebendo komplette Staffeln von Ally mit 90 Cent….
    Ich schickte den Rest ein und zwei Bücher und eine Sammelbox DVD’s wurden tatsächlich abgelehnt. Der Rückversand mit 4 Euro Eigenbeteiligung hätte meinen Erlös für einen Karton voll Ware dann auf c. 6 Euro reduziert – also habe ich ihn nicht angefordert. Ich bin mir aber sicher, dass MOMOX meine Sachen trotzdem weiterverkauft – die Artikel waren alle gut erhalten. Ich werde Momox nicht mehr verwenden.

  48. Ich habe Bücher zu Momox geschickt. Das teuerste Buch mit einem Ankaufwert von 3,02€ war neuwertig und in ungelesenem Originalzustand. Gerade dieses ist von Momox mit der Begründung “Starke Gebrauchs- oder Alterungsspuren” abgelehnt worden. Einen Beweis (Foto des Artikels) kann Momox nicht liefern. Eine telefonische Rückfrage scheiterte an den Warteschleife, aus der ich zwei Mal nach jeweils 5 Minuten Wartezeit herausgeworfen wurde. Rückmeldungen oder Rückfragen per Email werden (angeblich aus Datenschutzgründen) nicht angenommen. Ich kann Momox definitiv nicht weiterempfehlen.

  49. Ich habe vor kurzem auch meine Kleidung zu momox geschickt. Und es waren wirklich ausnahmslos gut erhaltene und sehr aktuelle Sachen. Und ich hatte das gleiche Problem wie viele andere: Momox hat nur die Artikel behalten, die pro Teil nur 0,20 Euro gemacht haben. Die Teile für dich mehr bekommen hätte (zwischen 2 – 9 Euro) haben sie abgelehnt, wegen angeblicher staubpartikel…Letzendlich hätte ich 2,50Euro kriegen sollen und muss aber 4 Euro zahlen wenn ich die anderen Sachen wieder haben will.
    Das ist echt eine Unverschämtheitfür gut erhaltene, fast neue Artikel 0,20Euro zu zahlen. Da schicke ich nie wieder was hin. Lieber spende ich meine Klamotten an gemeinnützige Organisationen.

  50. Selbes Problem das viele hier schon beschrieben haben. Momox lehnt alle hochpreisigen Artikel mit fadenscheinigen Begründungen ab und behält lediglich die Artikel, die nur einige Cent kosten.

    Habe aus Frust dann die nicht angenommenen Stücke zurückgenommen und nun sogar draufgezahlt.

    Sehr ärgerlich! Nicht zu empfehlen.

  51. Die Bearbeitung der Artikel dauert lange, bei mir hat es ca. 2 Wochen gedauert, bis ich eine Rückmeldung bekommen habe.
    Die Artikel, für die Momox so gut wie nix zahlt, wurden natürlich genommen. Die, für die ich wirklich etwas Geld bekommen hätte, jedoch nicht (ohne Begründung).
    Zufall? Ich glaube nicht….
    Also lieber Finger weg, Rebuy kann ich an dieser Stelle eher empfehlen, auch wenn man dort ebenso wenig das Gelbe vom Ei verdient. Wer seine Sachen schnell loswerden will, sollte es lieber dort versuchen.

  52. Fragwürdiges Geschäftsgebaren – Finger weg

    Ich habe mehrere Marken-Kleidungsstücke zu Momox gesendet. Von den sechs eingesendeten Kleidungsstücken wurden nur zwei anerkannt – wobei die vier anderen aufgrund von sehr fragwürdigen Gründen nicht anerkannt wurden.
    Eine Hollister Jeans sowie eine Levi’s Jeans wurden mit der Begründung “Markenechtheit nicht eindeutig” abgelehnt.
    Gleichzeitig wurde eine Hollister Jeans des gleichen Modells allerdings anerkannt. Das wirft doch erhebliche Fragen auf, da die beiden Jeans nicht nur Modellgleich, sondern auch gleichzeitig erworben wurden.
    Zwei andere Kleidungsstücke wurden abgelehnt wegen angeblicher Flecken. Ich selbst habe diese Kleidungsstücke bis zum Schluss getragen und hatte bis zum Versenden keine Flecken.

    Sehr fragwürdiges Geschäftsgebaren und auf keinen Fall weiterzuempfehlen.
    Da bringe ich die Kleidung doch lieber zur örtlichen Kleiderkammer – da werden diese wenigstens für einen guten Zweck verwendet.

  53. Der erste Verkauf lief hervorragend. Dann wurde es merkwürdig.
    Als erstes wurde beim Füllen des Wahrenkorbes bei etwa 18 € gestoppt und er wollte keine Artikel mehr haben. Kam mir komisch vor, also löschte ich den Wahrenkorb und gab alles in umgekehrter Reihenfolge an. Diesmal klappte es, bis 18 €. Dannn war wieder Schluss. In einem anderen Browser nahm er dann die eben noch abgelehnten Bücher.

    Der Hammer: Der teuerste Artikel, ein Hörbuch, soll am Ende nicht im Pakt gewesen sein. Dabei hatte ich den extra sicher zwischen Bücher geklemmt, damit gerade dieses Stück nicht hin und her wackelt. Ich geh ja nie von Absicht aus, aber durch die anderen Rezensenten hier mit der gleichen Erfahrung, war dies definitiv mein letzter Verkauf bei momox.

  54. Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit Momox und auch Momox-Fashion gemacht. Alle Artikel wurden angekauft und es gab keinerlei Abwertungen. Bei anderen Portalen habe ich die Erfahrung gemacht das man mit hohen Preisen gelockt wird und dann alles abgewertet bin, teilweise auf wenige Cent. Hier nicht! Alle versprochenen Preise wurden auch 1:1 so bezahlt.
    Selbst bei Kleidung wurde alles angekauft und ich habe auch hier bei jedem Kleidungsstück den im Internet versprochenen Preis bekommen.

    Bin super zufrieden, könnte nur etwas schneller gehen!

  55. Auch ich hatte das Problem, das viele meiner Bücher nicht genommen wurden. Grund war auch hier “starke Gebrauchs- und Altersspuren”. Das stimmte so nicht. Einige der Bücher waren teils noch ungelesen. Und witziger Weise handelte es sich auch um genau die Bücher, die Momox für ein bisschen mehr Geld annehmen wollte – Ein Schelm, welcher böses dabei denkt. 😉 Naja viel geärgert und mit Momox gezankt. Aber gebracht hat es dann doch nichts. 4€ für den Rücktransport bezahlt und es bliebt von dem eigentlichen Erlös nicht mehr viel übrig. Ich werde nichts mehr an Momox verschicken. Flohmarkt lohnt sich da definitiv mehr.

  56. CD wurde nicht angenommen. Angeblich schlechter Zustand. Rücksendung nur gegen 4€ bei einem Ankaufswert von weniger als 2€. Habe Zeugen, die bestätigen können, dass die CD i.O. war. Ich werde aber nachgeben und mit Momox keine Geschäfte mehr machen.

  57. Grundsätzlich wäre Momox eine gute Sache.
    Habe hier sehr viele meiner Bücher verkauft.
    Absolut ärgerlich ist, das ca. 5-10% der Bücher wegen angeblicher starker “Gebrauchs-oder Alterungsspurenn” abgelehnt werden, obwohl in neuwertigem Zustand.
    Habe das einige Zeit beobachtet, und bemerkt, wie schnell angeblich “recyclete” Bücher von Medimops.outlet zum Verkauf angeboten werden.
    Auf diesbezügliche Nachfragen wurde entweder mittels Standardmails oder bei hartnäckigem Nachfragen mit Blablabla geantwortet.
    Seitdem wird jedes Buch von mir eindeutig markiert, um es wiedererkennen zu können. Habe daraufhin ein paar Probekäufe bei medimops gemacht, und siehe da, es waren die zuvor von mir verkauften, angeblich “recycleten Bücher.
    Damit konfrontiert kommt als Antwort selbstredend wieder nur Blablabla.
    Abgelehnt und wieder zum Verkauf angeboten werden im Regelfall höherpreisige Bücher.
    Sollte man hier einen Anwalt oder die Medien ansetzen?
    Fazit, man muss sich dieser 10% “Verlust” bewusst sein, und sie verkraften können, wenn man sich auf diese “Geschäfte” einlässt.

  58. Für mich war die Momox-Erfahrung die Letzte die ich auch mit Ihnen machen werde. Über Schnelligkeit lässt sich streiten und mit einer Woche Zeit bis zur ersten Nachricht nach dem Versand kann das jeder für sich beurteilen. Interessant ist allerdings, dass sie gerade die höherpreisigen Artikel meiner Auswahl als “mit starken Spuren versehen” nicht annehmen sollen, und als Lösung nur das kostenfreie Recycling (ich nehme an als Weiterverkauf übers Internet zu verstehen- Kunden sind ja nicht dumm liebes momox-team!) oder die kostenpflichtige Rücksendung, durch die natürlich vom ursprünglich veranschlagten Wert kaum mehr etwas bleibt. Ich sage nur, wenn du nur deine Sachen loswerden willst, ist momox eine Alternative (vom Arbeitsaufwand des Einscannens und zur Post-tragens für 10 € Auszahlung bei 35 Büchern mal abgesehen) Alle Anderen: Finger weg!

  59. Mein erstes und letztes Mal:
    – Chaotisch: zwei Bücher waren zunächst als “nicht mitgeschickt” vermerkt,erst auf meine Nachfrage wurde es nach mehreren Tagen korrigiert.
    – Inkompetent: Zwar kann man zwischen Erstattung des Kaufpreises und dem Kauf anderer Bücher mit 20% Bonus wählen, da ich aber erst die Klärung der “fehlenden” Bücher abwarten wollte, wurde mir nach zwei Werktagen, bevor der Fall geklärt war, eine Erstattung “zugewiesen”. Der Bonus war damit erledigt.
    – Kundenunfreundlich: Eine Rücknahme der Auszahlung war trotz sofortiger Rückfrage nicht möglich.
    Fazit: Zwar war der Preis ok, beim nächsten Mal gehe ich aber trotzdem wieder zum Buchladen in der Stadt.

  60. Bei vergangenen Verkäufen hatte ich überwiegend gute Erfahrungen gemacht.

    Die Abwicklung ist nicht schnell. Oft dauert es zwei Wochen, bis der verschickte Artikel bei Momox eintreffen. Die Prüfung dauert.
    Dann bekommt man eine Mail und muss auf die Seite gehen, um zu bestätigen, dass tatsächlich Geld überwiesen werden soll und man nicht die Alternative, einen Gutschein wählt. (Selbst wenn man das schon kennt und auf dem Lieferschein explizit vermerkt hat, dass man ohne Rückfrage die Überweisung wünscht.)

    Bei den letzten Verkäufen wurden nun gleich zweimal Artikel nicht akzeptiert, für die mir ein relativ hoher Ankaufswert gezeigt worden war. Einmal bekam ich auf die Nachfrage eine offensichtlich vorformulierte Standardantwort.
    Nun wählte ich die Rücksendung. Heute bekam ich den Artikel deutlich beschädigt zurück. Es handelt sich um eine klare Schnittkante, wie sie beim unvorsichtigen oder maschinellen Öffnen entstehen kann.

    Das war mein letzer Verkauf (und mein letzter Kauf) dort.

  61. Von Momox kann ich jedem nur abraten! Bücher – häufig die hochwertigsten im Paket – werden nicht selten als “beschädigt” oder gar ganz “fehlend” deklariert, um sich um die Auszahlung zu drücken. Beschwerden und E-Mails werden mit Standard-Antworten abgeblockt, persönlicher Kontakt kommt nicht zustande. Die reinste Abzocke und alles sehr undurchsichtig – bis hin zur Abmeldung bei “Momox”, für die man extra eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten schreiben muss. Besser Finger weg!

  62. Habe das erste mal Schuhe verkauft. Nun bekomme ich seit 6 Wochen emails, ich möge doch die Auszahlung bestätigen. Nachdem ich das etliche mal getan habe, habe ich bis heute, außer diesen ständigen vorgefertigten mails, keinen Cent gesehen. Ich bin stinksauer und kann momox auf nicht empfehlen. Ich würde es als Dummfang betiteln, am Ende mein Geld doch für die Secondhandklamotten bei ubup auszugeben, um endlich Ruhe zu haben…Aber nein, daraus wird nichts….

  63. Dies war der fünfte Verkauf bei momox und leider auch der absolut undurchsichtigste. Acht Bücher waren in “sehr stark beschädigtem Zustand” und eines fehlte gar ganz. Ich konnte dem nicht so ganz folgen. Der Mailkontakt dazu war unbefriedigend, da auf meine Fragen nicht eingegangen wurde. Dieser Verkauf hat mich dazu bewogen, momox den Rücken zu kehren. Das Vertrauensverhältnis mit momox ist leider nicht mehr vorhanden.

  64. Nicht zu empfehlen. Scheinbar wird darauf spekuliert, dass man die “nicht akzeptierten” Stücke nicht zurücknimmt und diese ohne Ankaufkosten versilbert werden können. Bin enttäuscht und rate allen ab, es zu versuchen.

  65. Sehr undurchsichtig, Bücher in gutem Zustand (und hohem Verkaufswert!)werden angenommen, als unbrauchbar abgetan und angeblich vernichtet.
    Am Anfang sieht es wirklich gut aus, doch je öfter man etwas verkauft – desto unklarer ist das Geschäftsgebaren.
    Ich finde es nicht empfehlenswert.

  66. Habe zum ersten mal bei Momox meine Bücher verkauft. Habe nur für einen Teil der Bücher Geld bekommen, obwohl alle zusammen in einem Paket waren. Kontakt sehr schwierig zu erstellen, email bleibt unbeantwortet.
    Werde diesen Dienst nicht wieder in Anspruch nehmen.

  67. Meine erste Erfahrung mit momox war gut. Das Geld kam gleich. Die zweite Erfahrung war megaschlecht, denn ich bekam kein Geld und warte nun seit Februar darauf. Kontakt ist mies und Antworten auf Fragen werden nicht beantwortet. Mein Fazit: Ich werde dieses Portal meiden und notfalls auch Anzeige gegen momox erstatten, wenn ich mein Geld nicht erhalte.

  68. Mein letzter Verkauf bei momox war gut. Es gab zwar nicht viel für gute Bücher, aber ich hatte mein Geld wirklich sehr schnell.

  69. Das lief sehr gut mit momox. Ich habe ausgemistet und vier alte Handys und ein Smartphone verkauft. Perfekt, ganz einfach und schnell. Das Geld hatte ich nach 4 Tagen auf dem Konto. Gerne wieder.

  70. Bei momox habe ich immer gute Erfahrungen gemacht. Die App ist z.B. viel besser als die von zonoo.

  71. Momox ist einfach gut. Meine CDs habe ich schon fast alle verkauft (nehmen eigentlich nur Platz weg – ich stehe auf Vinyl).

  72. Super einfach und absolut lohnend! Ich bin mein altes Zeug los und bekomm die Kohle aufs Konto.

  73. Momox ist cool – endlich alles raus und Geld bekommen. Man muss sich nur aufraffen 🙂

  74. Gestern bin ich in Leipzig mit der Bahn am riesigen Lagerhaus von momox vorbei gefahren. Das hat mich interessiert und ich habe mir die Website angesehen. Noch am Abend habe ich ausgemistet – jetzt warte ich nur noch auf das Geld 🙂

  75. Perfekter Service. So wünsche ich mir das. Alte Sachen los werden, zur Post bringe und kassieren. Perfekt 🙂

  76. momox kenne ich schon lange und ich nutze es immer mal wieder. Top!

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
momox besuchen Tipp: Zoxs >> Tipp: Zoxs >>